Drucken

Profile zu Besuch bei der SPECTAIR GROUP GmbH

Im März war das Unternehmens-Besuchsprogramm „Profile“ der IHKs im Rheinland zu Gast bei der SPECTAIR GROUP in Meerbusch.

Vorausschauende Instandhaltung mit Drohnen auf dem Weg zur Industrie 4.0

Rund 30 Fach- und Führungskräfte gewannen beim Besuch der Unternehmen der SPECTAIR GROUP Einblicke in das Potenzial von Inspektionen mit Drohnen auf dem Weg zur Industrie 4.0. Der Einsatz von unbemannten Flugsystemen für die visuelle Kontrolle von Industrieanlagen kann Kosten senken und gleichzeitig zu einer erhöhten Arbeitssicherheit beitragen. Drohnen mit modernen Sensorsystemen erheben Datenmaterial, das für die vorausschauende Instandhaltung und daraus resultierende Wartungsaufgaben genutzt werden kann.

Profile zu Gast bei der SPECTAIR GROUP

Drohnen in der Smart Factory: Zukunftsvision oder zum Greifen nah?

Bei der Inspektion von Industrieanlagen mit Drohnen nehmen zahlreiche Faktoren Einfluss auf die Durchführung. Dazu zählen zum Beispiel örtliche Gegebenheiten und individuelle Anforderungen des Anlagenbetreibers. Lokale Einflussfaktoren wie Windeinfall können durch einen erfahrenen Drohnenpiloten während des Einsatzes einbezogen und fliegerisch ausgeglichen werden. Autonome Drohnenflüge im Industriebereich sind hingegen aktuell noch durch ihre Fehleranfälligkeit limitiert. Ferngesteuerte Drohnen liefern Daten für die vorausschauende Instandhaltung, die ansonsten nur mit erheblichem Aufwand erfasst werden könnten. So können Drohnen in der Regel während des laufenden Betriebs eingesetzt werden. Ausfallzeiten und kostspielige Einrüstungen entfallen. Auf dem Weg zur Industrie 4.0 wird eine regelmäßige Erhebung und Vernetzung dieser Daten mit anderen Datenpunkten entscheidend sein, um das Potenzial von Drohnen für Smart Factories zu nutzen.

Drohnenflug bei der SPECTAIR GROUP

Status Quo: Industrieinspektionen mit Drohnen

Drohnen kommen in der Industrie bei sehr unterschiedlichen Anwendungsfällen zum Einsatz: Die Bandbreite reicht von Tank-Inneninspektionen über Hochfackel-Befliegungen bis hin zur Begutachtung der tragenden Dachelemente von Produktionshallen. Viele Inspektionen an Industrieanlagen finden in innenliegenden, schwer zugänglichen Anlagenteilen statt. Dazu setzt SPECTAIR eine kollisionsresistente Innenraumdrohne ein, die durch einen Carbon-Käfig geschützt ist. Sie kann parallel Video- und Thermografie-Aufnahmen erstellen. Andere Einsätze spielen sich im Außenbereich ab: Hier fliegen die Piloten mit der Drohne z.B. zu hochgelegenen Regionen von Anlagen wie Verbrennungsfackeln oder entlang von Schornsteinen, um z.B. Korrosionsstellen zu orten und fotografisch zu dokumentieren.

Zur SPECTAIR GROUP gehören drei Unternehmen mit Fokus auf unbemannte Flugsysteme: SPECTAIR (Drohnen-Dienstleistungen und -Schulungen), HEIGHT TECH (Herstellung von Industriedrohnen) und FLAIRICS (Entwicklung von Hard- und Software).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.